eTivity 4: Ammenkuhhaltung

Damit eine Milchkuh gemolken werden kann, muss das Kalb von der Mutter getrennt werden und bekommt danach ein anderes Futter. Dies geschieht oft am ersten oder zweiten Tag nach der Geburt, meist spätestens nach einer Woche. Die Kälber werden dann als Ersatz mit natürlicher Milch vom Betrieb oder zugekauftem Kälberfutter (Milchpulver/Milchaustauscher) gefüttert.

Wurde dies immer schon so gemacht? Gibt es auch noch andere Möglichkeiten? Hast du schon mal etwas von “Ammenkuhhaltung” gehört?

Laut Duden bezeichnet man als Amme “eine Frau, die ein fremdes Kind (mit ihrem eigenen zusammen) stillt und betreut”. Und dieses Prinzip gibt es auch bei Kühen! Ein begeisterter Bio-Bauer aus Oberösterreich hat dieses System auf seinem Betrieb eingeführt und erklärt im folgendem Video, warum und was das genau heißt...

Aufgabenstellung

Schau dir das folgende Video an und beantworte folgende Fragen:

  • Was ist eine Ammenkuh? 
  • Warum hat der Landwirt auf dieses System umgestellt?
  • Was ist ein Kälberschlupf?
  • Welches Futter bekommen die Kälber nun?
  • Was ist wichtig bei der Auswahl von Ammenkühen?

Mehr über die Trennung von Kuh und Kalb erfährst du hier: https://www.landschafftleben.at/lebensmittel/milch/landwirtschaft/auf-zucht#trennungkalbkuh

Viel Erfolg!

Nutzungshinweis: Um deinen Eintrag hinzuzufügen klicke auf den Link zur jeweiligen Frage.  Solltest du die erste Person sein die den Eintrag bearbeitet, wähle bei "Neue Seite" bitte "HTML-Format" aus. Klicke anschließend auf “Bearbeiten” und füge am Ende der Seite deinen Eintrag hinzu. Vergesse nicht deinen Namen als Überschrift zu deinen Bildern anzugeben.

Ammenkuhhaltung