Modellieren

Unter „Modellieren“ versteht man hier, dass ein mathematisches Modell gesucht wird, mit dem ein bestimmtes Problem zumindest näherungsweise lösbar oder abbildbar wird. Nun sollen Sie mit Hilfe unserer Funktionsmodulatoren bestimmte Sachverhalte darstellen. Probieren Sie die Übungen aus. Überlegen Sie sich anschließend eine eigene Übung.

Übung 1:
Versuchen Sie folgende Sachverhalte mit Hilfe des Funktionsmodulators darzustellen:

Handytarif A:
- Grundgebühr 5 EUR

- Pro Minute 3 Cent

Handytarif B:
- Grundgebühr 10 EUR
- Pro Minute 2 Cent

Ab wie vielen Minuten Telefonie rentiert sich der 2. Tarif?



Für Volksschullehrer/innen: alternative Übung 1:

Eindeutige Zuordnungen finden auch im Lehrplan der Volksschule Berücksichtigung. Sie werden dort zwar nicht als Funktionen bezeichnen, mathematisch gesehen sind sie das aber.

Versuchen Sie folgenden Sachverhalt mit Hilfe von GeoGebra modellhaft darzustellen, damit Kinder mit dem Modell des Sachverhaltes experimentieren können:

Eine große Schokolade kostet 2 EUR.

- Wie viele Tafeln Schokolade könnte ich mit meinem Taschengeld kaufen?
- Wie viel kosten 2, 3, 4 ... mehrere Tafeln Schokoladen?
Hinweis: Schieberegler, Parallele Achsen zu x, Lineare Funktion könnten zur Darstellung helfen.

 


Übung 2:

Versuchen Sie selbst ein Beispiel zu finden, in dem modelliert wird. Erstellen Sie ein entsprechendes ggb-Arbeitsblatt.

Zusatzaufgabe:

Überlegen Sie, welche Kompetenzen mit der Erstellung eines Funktionsmodulators oder dessen Einsatz, bei SchülerInnen aufgebaut werden können.

Viel Erfolg!



Zuletzt geändert: Saturday, 28. September 2013, 16:41