Glossar: Fachbegriffe zu allen Modulen


Glossar: Fachbegriffe zu Kapitel 1

Sie können das Glossar über das Suchfeld und das Stichwortalphabet durchsuchen.

@ | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

E

Eigengewicht

Quelle: Land schafft Leben, CC BY-ND 4.0

Unter dem Eigengewicht versteht man das eigene Gewicht. Also zum Beispiel dein eigenes Gewicht ohne Kleidung, Schuhe oder sonstige Lasten wie zum Beispiel deinen Rucksack.


Eisen

Eisen ist ein sogenanntes Spurenelement. Ein Spurenelement ist ein Stoff, den der Körper unbedingt braucht, aber nur in sehr kleinen Mengen. Wir müssen Eisen über unser Essen aufnehmen, da der Körper Eisen nicht selbst produzieren kann.

Eiweiß

Man kennt Eiweiße auch unter dem Namen Proteine. Sie sind lebensnotwendige Stoffe, die der Körper für sehr viele Prozesse braucht, zum Beispiel um Zellen zu bauen. Es gibt sowohl tierische als auch pflanzliche Eiweiße. Ist ein Lebensmittel eiweißreich, so bedeutet das, dass viel Eiweiß enthalten ist.

Enzym

Enzyme sind Stoffe in unserem Körper, die uns helfen, mit anderen Stoffen umzugehen, zum Beispiel bei der Verdauung unseres Essens. Laktase beispielsweise ist ein Enzym, das man dazu braucht, um Laktose aufspalten und verdauen zu können.

Euter

Quelle: Land schafft Leben, CC BY-ND 4.0

Im Euter der Kuh befinden sich die Drüsen, in denen die Milch gebildet wird. Um die Milch aus dem Euter zu bekommen, muss das Kalb an einer der 4 Zitzen saugen. Dadurch bekommt der Körper der Kuh das Signal, die Milch über die Milchgänge zu transportierien. Wenn der Mensch durch Melken die Milch gewinnen will, muss er zuerst das Saugen des Kalbes nachahmen. Beim händischen Melken massiert der Bauer dazu das Euter, die Melkmaschine ahmt das saugende Kalb nach.


Evolution

Von einer Generation zur nächsten Generation werden Merkmale vererbt, das passiert beim Menschen genauso wie bei der Milchkuh. Dabei kommt es auch immer wieder zu Veränderungen dieser Merkmale. Wie sie leben, was sie fressen, all diese Dinge haben einen Einfluss darauf, wie sich diese Merkmale verändern. Somit ist eine evolutionäre Veränderung, eine Veränderung, die sich über einen sehr langen Zeitraum langsam entwickelt hat als Reaktion auf die Umstände der Lebewesen.