Glossar: Fachbegriffe zu allen Modulen


Glossar: Fachbegriffe zu Kapitel 1

Sie können das Glossar über das Suchfeld und das Stichwortalphabet durchsuchen.

@ | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle

Seite: (Zurück)   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  (Weiter)
  Alle

B

Bioland

Bioland ist ein deutscher Bio-Verband, deren Mitglieder sich an strengere Regeln für die Bewirtschaftung ihrer Betriebe halten müssen, als sie durch die europäische Bio-Verordnung vorgegeben werden.

Biologische Wertigkeit

Die biologische Wertigkeit ist ein Maß für die Qualität des Eiweißes. Dabei wird gemessen wie viel Eiweiß der Körper selbst aus 100 Gramm Lebensmittel-Eiweiß aufbauen kann.

Branche

Eine Branche oder auch Wirtschaftszweig bezeichnet eine Gruppe von Unternehmen, die ähnliche Produkte herstellen. Zur Milchbranche zählen demnach alle Unternehmen, die mit der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung von Milch zu tun haben.

Brunstverhalten

Am Verhalten der Kuh kann der Bauer erkennen wann die Kuh brünstig ist, also trächtig werden kann. Die erste Brunst tritt normalerweise ein, wenn die Kuh 10 Monate alt ist. Von da an wird die Kuh alle drei Woche brünstig, man spricht auch vom Brunstzyklus. Meist, wenn die Kuh 18 Monate alt wird, möchte der Bauer, dass sie zum ersten Mal trächtig wird. Dazu ist es wichtig, dass der Bauer die Kuh beobachtet und das Brunstverhalten richtig erkennt. Wenn die Kuh zum Beispiel stehen bleibt, wenn eine andere Kuh versucht, sie zu bespringen, dann ist dies ein deutliches Zeichen. Dieses Verhalten nennt man “Duldungsreflex”. Die Brunstdauer beträgt einen halben bis eineinhalb Tage, nur in dieser Zeit kann die Kuh trächtig werden, wenn sie besamt wurde.

C

Chrom

Chrom ist ein sogenanntes Spurenelement. Ein Spurenelement ist ein Stoff, den der Körper unbedingt braucht, aber nur in sehr kleinen Mengen. Chrom hilft die Zuckermenge im Körper unter Kontrolle zu halten.


D

Darmflora

In unserem Darm leben Millionen Kleinstlebewesen, nämlich Bakterien. Früher dachte man, dass es sich dabei um Pflanzen handelt, daher der Name Flora. Denn als Flora bezeichnet man alle Pflanzen in einem bestimmten Gebiet, wie in diesem Fall dem Darm. Die Bakterien erfüllen viele wichtige Funktionen für unseren Körper, zum Beispiel helfen sie uns bei der Verdauung. Im Darm eines gesunden Erwachsenen finden sich ca. 1,5 kg Bakterien.

E

Eigengewicht

Quelle: Land schafft Leben, CC BY-ND 4.0

Unter dem Eigengewicht versteht man das eigene Gewicht. Also zum Beispiel dein eigenes Gewicht ohne Kleidung, Schuhe oder sonstige Lasten wie zum Beispiel deinen Rucksack.


Eisen

Eisen ist ein sogenanntes Spurenelement. Ein Spurenelement ist ein Stoff, den der Körper unbedingt braucht, aber nur in sehr kleinen Mengen. Wir müssen Eisen über unser Essen aufnehmen, da der Körper Eisen nicht selbst produzieren kann.

Eiweiß

Man kennt Eiweiße auch unter dem Namen Proteine. Sie sind lebensnotwendige Stoffe, die der Körper für sehr viele Prozesse braucht, zum Beispiel um Zellen zu bauen. Es gibt sowohl tierische als auch pflanzliche Eiweiße. Ist ein Lebensmittel eiweißreich, so bedeutet das, dass viel Eiweiß enthalten ist.

Enzym

Enzyme sind Stoffe in unserem Körper, die uns helfen, mit anderen Stoffen umzugehen, zum Beispiel bei der Verdauung unseres Essens. Laktase beispielsweise ist ein Enzym, das man dazu braucht, um Laktose aufspalten und verdauen zu können.


Seite: (Zurück)   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  (Weiter)
  Alle