Online Tutoring Ausbildung

Die OTA im Überblick

In einem Blended Learning Konzept werden die Teilnehmenden zu Online Tutorierenden ausgebildet. Diese Ausbildung gliedert sich wie folgt:

  • Präsenzveranstaltung: 3 Stunden,
  • 3 Wochen Onlinephase inkl. Abschlusstest: 27 Stunden,
  • Praktikumsphase (je nach Spezialisierung):
    • Moderation 3-wöchiges Online-Seminar : ca. 30 Stunden
    • Evaluierung, inhaltliche Vorbereitung und Abhaltung eines 1-stündigen Webinars: ca 20 Stunden

Gesamt: 50-60 Stunden Workload

Zielgruppen

  • Lehrende in der Lehrkräfte-Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Lehrende an Pädagogischen Hochschulen
  • Multiplikator_innen in BMB Schlüsselprojekten

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Medienkompetenz
  • Sicherer Umgang mit Internet, E-Mail, Textverarbeitung, grundlegende (computerunterstützte) Kommunikationskompetenz.
  • Grundinteresse und Erfahrung mit E-Learning und Online-Betreuung, beruflicher Bedarf an Online Tutoring Kompetenzen.
  • Bereitschaft, die erworbenen Kompetenzen im beruflichen Umfeld aktiv einzusetzen sowie die Erfahrungen weiterzugeben und auszutauschen.
  • Ressourcen: Computer und stabiler, schneller Internetzugang, eigene E-Mail Adresse
  • bei Interesse an eLecture: Headset
  • für Präsenztag: W-LAN-tauglicher Laptop

Aufbau und Phasen

  • Vorbereitung: Einige Tage vor dem Präsenztag werden die Teilnehmenden von dem/der Tutor_in auf die Lernplattform Moodle eingeladen. Dort ergänzen sie ihr persönliches Profil und erarbeiten gemeinsam eine Mindmap zum „Bild eines Online Tutors bzw. einer Online Tutorin“. 
  • Präsenzveranstaltung: Folgende Inhalte stehen am Programm: Begrüßung | Ablauf und Aufbau der Online Tutoring Ausbildung | Was ist die VPH und wer steht dahinter? | Bild einer/eines Online-Tutorierenden gemeinsam (weiter) erarbeiten | Interaktive Übungen zu Motivierungsstrategien und Feedbackkultur | Ausblick auf die Online-Phase | Abschluss.
  • Onlinephase: Zur Vermittlung der Wissenskomponente des Online Tutoring/ eLecture Referent_innentätigkeit (ausgewählte Sach-, Sozial- und individuelle Kompetenzen aus dem E-Learning Kompetenzraster) dient ein Online-Kurs, der ca. 27 Lernstunden umfasst und sich über einen Zeitraum von drei Wochen erstreckt. Der Online-Kurs setzt sich zusammen aus einem Web Based Training (WBT), Moderationsübungen (z.T via Webkonferenztool), Einzel- und Teamaufgaben und der Entwicklung einer Feedback-Kultur. Die Online Phase wird intensiv tutoriell betreut. Es wird möglich sein, sich zum Ende der Online-Phase auf das Format Online-Seminare oder Live-Online Vorträge (Webinar) zu spezialisieren.
  • Online Test: Neben der aktiven Teilnahme während der Online Phase ist auch der positive Abschluss des Tests am Ende der Online Phase Bedingung für das folgende Praktikum.
  • Praktikum:  Die Praktikant_innen reflektieren und dokumentieren ihre Tätigkeiten in einem Lerntagebuch. Die genaue Praktikumsplanung findet gegen Ende der Online-Phase statt und wird individuell auf die Teilnehmenden abgestimmt.
    • Online-Seminare: In einem 2- bis 4-wöchigen Pflichtpraktikum, wenden die Kursteilnehmenden das neu erworbene Wissen, praktisch an. Dabei werden sie von qualifizierten, erfahrenen Online TutorInnen („Meta-TutorInnen“) betreut und befeedbackt
    • eLecture: Vorbereitung und Abhaltung eines einstündigen Fachvortrags zu einem von Ihnen gewählten Thema (digitaler Fokus!) an einem mit der VPH festzusetzenden Termin. Dabei werden sie von einem/einer erfahrenen Co-Moderator_in begleitet und befeedbackt. 

Ziele und zu erwerbende Kompetenzen

Nach erfolgreicher Absolvierung der Online Tutoring Ausbildung haben Sie folgende Kompetenzen erworben:

E-Learning Sachkompetenzen Soziale Kompetenzen/ Kommunikative Kompetenzen Selbstkompetenzen
E-Learning Modelle, Designs und Szenarien kennen Online-Präsentations und Moderationstechniken anwenden können
Die unterschiedlichen Rollen eines/einer Online Tutorierenden bzw. Präsentierenden kennen und anwenden können

E-Learning Kommunikationswerkzeuge adäquat anwenden können

Angemessenes Feedback geben können
Mit Zeitressourcen gut umgehen können
Praktischen Ablauf und Aufwand von Tutoring-Prozessen in Seminaren und Webinaren kennen

Motivierungsstrategien anwenden können
Eigenes Tun reflektieren können
Plattformen administrieren und verwalten können

Gruppenbildungsprozesse initiieren und steuern können
Teilnehmenden empathisch begegnen können
Kleine technische Probleme lösen können (Helpdesk bzw. CoModeration miteinbringen)

Kommunikationsregeln anwenden können
 
Rechtliche Fragestellungen (Datenschutz, Copyright) einschätzen können

Mit Konflikten und herausfordernden Teilnehmenden umgehen können
 
Kompetent mit Medien umgehen können

Gender / Diversity berücksichtigen können

 (basierend auf dem E-Learning Kompetenzraster der OCG)


Anmeldung und Termine

Sie können sich ab sofort für den nächsten Durchgang im Herbst 2017 voranmelden und auf die Warteliste setzen lassen. Die Virtuelle PH behält sich vor, die Auswahl entsprechend einer passenden Standortverteilung und des Dienstverhältnisses zu treffen. Bei hohem Bedarf wird versucht, eine zweite Gruppe anzubieten (Warteliste = Vorreihung für nächste Gruppe).

Weitere Informationen dazu unter www.virtuelle-ph.at/ota!


Bei Fragen steht Ihnen Sandra Plomer, BA unter sandra.plomer@virtuelle-ph.at zur Verfügung.



Hier finden Sie den Kursraum der Online Tutoring Ausbildung.

Hier finden Sie den Kursraum der Online Tutoring Ausbildung.

Hier finden Sie den Kursraum der Online Tutoring Ausbildung.